Wo man gemeinsam Programmieren lernen kann

programmieren lernen

Du hast Lust Programmieren zu lernen?

Du interessierst dich für diese kryptischen Codes und wolltest schon immer mal selbst einen basteln? Du bist eine Frau und kein Mensch in deinem Umfeld hat irgendetwas mit IT zu tun? Aus irgendeinem Grund findest du Marc Zuckerberg, Bill Gates und Steve Jobs total sexy? Nein? Ok macht nichts, du darfst trotzdem weiterlesen, denn was ich dir nun erzähle ist ziemlich wichtig.

In den nächsten 10 Jahren wird sich die Welt stark verändern, viele Berufe die heute verbreitet sind, wird es in der jetzigen Form nicht mehr geben, manche werden ganz verschwinden und viele werden erst noch neu aus dem Boden gestampft werden. Und auch jene scheinbar „sicheren“ Jobs werden einem digitalen Wandel unterliegen. Wenn du also nicht gerade vorhast ins Kloster zu gehen, als Dauergast bei DSDS aufzutreten oder auf eine einsame Insel auszuwandern, dann wird auch dich das Thema Digitalisierung betreffen. Sorry not sorry.

Was kannst du also heute tun, um auch in 10 Jahren noch auf der Höhe der Zeit zu sein? Ganz einfach, du wirst eine Woman in Tech. Und das gelingt dir, indem du dich mit diesen Themen beschäftigst. Sei es indem du Tech-Medien konsumierst, Bücher und Blogs dazu liest, entsprechende Podcasts hörst oder dich einfach mal in ein neues Abenteuer stürzt und selbst programmieren lernst. Das kannst du ganz alleine am PC machen, Nachts und im Pyjama oder in einer Gruppe von lieben Menschen.  

Hier möchte ich dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen wie dir das gelingt. Es ist eine Sammlung an Informationen, die aus dem Schwarmwissen der Facebookgruppe Women in Tech Germany resultiert ist:

Ich will Programmieren lernen. Wo fange ich an?

Wenn du einfach mal ins Programmieren reinschnuppern und dabei nicht aus deinem Pyjama rauswillst, dann empfehle ich Dir das Spiel Codecombat. Damit lernst du die Programmiersprache Python spielerisch. Wir hatten in der Facebookgruppe auch schon jede Menge Spass damit und uns dabei gegenseitig angefeuert. Sehr zu empfehlen!

Es gibt auch viele Möglichkeiten bei Udemy erste spielerische Erfahrungen zu sammeln, hier solltest du darauf achten, dass die Kurse qualitativ hochwertig sind. Man kann sogar Kochrezepte programmieren, cool oder?

Wenn du etwas tiefer einsteigen willst ist Codeacademy echt nicht schlecht. Ich selbst habe hier den Kurs zu HTML und CSS gemacht und musste danach echt lachen wie lange ich zuvor vor “Code” zurückgeschreckt hatte. Super easy, sehr entspannt und total intuitiv. Einzige Voraussetzung: Englisch. Leider konnte ich noch kein Äquivalent auf Deutsch finden. Nische? 😉

Für die Fortgeschritteneren unter uns, hier noch ein paar Schmankerl:

https://eu.udacity.com

https://open.hpi.de/?locale=de

https://mooc.house

https://open.sap.com/?locale=de

https://hn.academy/

https://www.haecksen.org/mediawiki/index.php/Tipps_zum_Programmieren_lernen

https://www.edx.org/course/javascript-introduction(Einführung JavaScript)

https://cscircles.cemc.uwaterloo.ca/using-website-de/

http://www.isdb.fernuni-hagen.de/weiterbildung/

http://www.jshero.net/home.html-

Programmieren lernen und Non-Profits helfen geht hier:  https://www.sololearn.com

Ich will mit anderen Menschen gemeinsam Programmieren lernen

Wo fange ich an?

Wenn Du eher so die Frau bist, die sich gerne in Gruppen trifft, um über den neuesten Hack zu schnacken, dann bist du bei Meetups auf jeden Fall richtig, die sich beispielsweise in diesen Städten finden:

Überregional:

Haecksen – Die Frauen im und um den Chaos Computer Club (CCC) sind bundesweit als Mailingliste organisiert. Die Aufnahme auf die Liste geschieht über eine Mail an info@haecksen.org. Es gibt einige lokale Gruppen, die Termine der Treffen findest du auch auf Twitter.

Code kennt kein Geschlecht, also darfst du auch zu den Boys, wenn du willst. Das geht beispielsweise bei der Hackschool.

http://www.codedoor.org bietet in vielen Städten Stipendien zur Weiterbildung in unterschiedlichen Fachbereichen – mit Online-Kursen, Coaching und einer lokalen Community zum dranbleiben

https://www.think-big.org/machen/camps/(bis 25 Jahre)

Viele Volkshhochschulen bieten Einstiegskurse zu günstigen Preisen, teilweise auch im Rahmen von Bildungsurlauben, Abend- und Wochenendkursen. In Frankfurt beispielsweise gibt es an der VHS Einführungen in C, Java, Visual C#.NET sowie zu Datenbanken wie Oracle. Klappert mal das Kursangebot Eurer Volkshochschulen ab. Das Niveau des Kurses steht und fällt – wie immer – mit der Dozentin / dem Dozenten. Das ist an den VHSen sehr unterschiedlich und variiert auch von Kurs zu Kurs

Städte

Berlin:

Women in Tech Berlin (wobei da im Slackchannel mehr los ist)

Berlin Geekettes

Business Trends Academy in Berlin bietet ein Web Development Bootcamp an. Sie sind staatlich anerkannt. Man lernt html/css, ruby on rails, python, PHP und ein bisschen javascript/react.

https://www.meetup.com/de-DE/Hackschool-Berlin/

https://www.meetup.com/de-DE/opentechschool-berlin/

Im feministischen Hackspace Heartofcode gibt es coole Gruppen, u.a. Gruppen für Pythonbeginner, IT security und Data visualisation.

Die Railgirls bieten ab und zu Anfängerinnenwochenenden, sowie regelmäßige Projektgruppen und online-Ressourcen zum Lernen von Ruby on Rails an. Der Name ändert sich gerade, weil “girls” ein bisschen missverständlich ist. Zielgruppe sind vor allem erwachsene Frauen. Ruby ist eine anfängerfreundliche Programmiersprache, die z.B. im Bereich Webentwicklung zum Einsatz kommt.

Bei Womenwhocode gibt es monatliche Talk-nights, in den anderen Wochen sind Hack-Nights vorrangig, aber nicht nur für Frauen. Eher für Leute, die mindestens ein bisschen Programmieren können.

Hamburg:

https://moinworld.de/programmieren-lernen-fuer-anfaenger-in-hamburg/

Gestern im Podcast gehört, heute steht es auf der Webseite. Die Gründerin von Neue Fische ist eine ziemlich coole Socke und hat ein ganz tolles Unternehmen gegründet. Die ersten deutschsprachigen Bootcamps um dich für den Arbeitsmarkt fit zu machen gibt es hier: https://www.neuefische.de

Leipzig: https://codegirls.de/

Karlsruhe: https://www.meetup.com/de-DE/Hackschool-KA/

https://www.scc.kit.edu/forschung/CAMMP.php

Mannheim: https://www.meetup.com/de-DE/Hackschool-Rhein-Neckar/

Stuttgart: Wenn du aus Stuggi kommst, bist du bei Elena Riedlinger und ihren Freundinnen von readytocode herzlich Willkommen. Jeden Monat findet sie sich zu Cocktails&Code zusammen.

München 

https://moinworld.de/programmieren-lernen-fuer-anfaenger-in-hamburg/

Frankfurt am Main:

https://www.meetup.com/de-DE/Techettes/

https://www.meetup.com/Women-Techmakers-Frankfurt_Rhein-Main/

https://www.meetup.com/de-DE/Hackschool-Frankfurt

https://codingdavinci.de/events/rheinmain/

Saarland: https://www.what-the-hack.saarland/

https://globalgamejam.org/2019/jam-sites/global-game-jam-saarland-2019

Verschiedene Städte weltweit (inklusive Deutschland):

https://djangogirls.org/events/

 

Nichts dabei für deine Stadt? Dann schreibe in die Facebookgruppe von Women in Tech Germany und stelle dein eigenes Meetup auf! Wir freuen uns auf Dich!


Dieser Text entstand durch eine gemeinsame Ideensammlung der Facebookgruppe Women in Tech Germany und wurde von Lucia Hartig veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.